Installationsvoraussetzungen für den ReproManager

Der ReproManager bietet in der Professional und in der Expert-Version zahlreiche Funktionen, die den Einsatz des integrierten Rasterisierers erfordern. Die Rasterisierung der Dateiformate HP-GL 2, und insbesondere Postscript und PDF, verlangt nach einer großen Menge an Speicher, hoher Rechenleistung und schnellem Zugriff auf die internen und externen Hardware-Ressourcen (Arbeitsspeicher, Festplatte, Netzwerk). Folgende Empfehlung zur Ausstattung eines PCs gilt als Mindestvoraussetzung zum Betrieb des ReproManager:

ReproManager Professional:

  • 3 GHz Intel Core2Quad- oder Intel Core i7 Hexa-Core Prozessor
  • 4 GB Arbeitsspeicher (8GB oder mehr bei 64 Bit-Betriebssystem)
  • RAID-0-SATA-Laufwerk mit zwei Festplatten
  • Gigabit-Netzwerkkarte
  • CD- oder DVD-Laufwerk für die Installation
  • Bandlaufwerk für die Datensicherung
  • Monitor mit der Mindestgröße von 17" (43 cm)
  • Grafikkarte mit einer Auflösung von mindesten 1024 x 768
  • Windows XP Professional, SP3 oder 32/64-Bit
    Windows 7 Professional oder Ultimate
  • ISDN-Karte mit CAPI oder DSL-Verbindung ins Internet
  • Laserdrucker zum Ausdruck von Begleitpapieren

ReproManager Expert:

  • 3 GHz Intel Core2Quad- oder Intel Core i7 Hexa-Core Prozessor
  • 4 GB Arbeitsspeicher (8GB oder mehr bei 64-bit Betriebssystem)
  • RAID-0-SATA-Laufwerk mit zwei Festplatten
  • Gigabit-Netzwerkkarte
  • CD- oder DVD-Laufwerk für die Installation
  • Bandlaufwerk für die Datensicherung
  • Monitor mit der Mindestgröße von 17" (43 cm)
  • Grafikkarte mit einer Auflösung von mindesten 1024 x 768
  • 64-Bit Windows 7 Professional oder 
    64-Bit Windows 7 Ultimate wird empfohlen
  • ISDN-Karte mit CAPI oder DSL-Verbindung ins Internet
  • Laserdrucker zum Ausdruck von Begleitpapieren

Stand: März 2012

Selbstverständlich läuft eine ReproManager Expert-Version auch auf einem PC, der für die ReproManager Professional-Version ausgelegt ist. Je nach Anzahl der anzusteuernden Plotter ist dann aber früher oder später eine Aufrüstung des PCs unverzichtbar.

Darüber hinaus sollte man einplanen, dass ein PC für die Produktion ein Verbrauchsmaterial darstellt. Spätestens nach 2-3 Jahren kann man bei der bestehenden Geschwindigkeit der technischen Fortschritte davon ausgehen, dass die Hardware als veraltet gelten muss und ausgewechselt werden sollte.

PlanCom Datensysteme GmbH - Softwareentwicklung für die Reprografie seit 1994: PlotManagement - Farbkopiersoftware - Fakturierungssoftware

Ihr Lieferant für ReproManager und re-FAST 4win